Giftig für Hunde

Nachfolgend habe ich einige Lebensmittel zusammengefasst, die schlecht verträglich oder sogar giftig für Hunde sind!

Aubergine, roh
Kartoffel, roh
Tomate, roh

Die hier genannten Gemüsesorten sind Nachtschattengewächse und enthalten den Giftstoff Solanin. Auberginen und Kartoffeln dürfen in rohem Zustand grundsätzlich nicht an Hunde verfüttert werden. Rohe Tomaten dürfen nur als überreife Frucht an Hunde verfüttert werden - in den grünen Stellen ist wieder das Solanin zufinden.

Avocado, roh
Es gibt bei den unterschiedlichen Avocadosorten eine, die für den Hund giftig ist (Giftstoff Persin). Deshalb sollte man grundsätzlich auf die Verfütterung von Avocado verzichten.

Bohnen, roh
Sie enthalten den Giftstoff Phasin und sollten nicht an Hunde verfüttert werden.

Butter
Durch den extrem hohen Fettgehalt kann Butter nur sehr schwer verdaut werden.

Eiklar, roh
Eier sollten entweder ganz gefüttert werden oder lediglich das Eigelb. Wenn
der Hund dann auch noch die Schalen frisst – prima! Eiklar alleine sollte nicht verfüttert werden, denn im Eiklar ist Avidin enthalten. Avidin ist ein Protein, das die Aufnahme von Biotin im Körper hemmt. Biotin ist aber wichtig für gesunde Haut und gesundes Fell.

Knoblauch
Sollte vorsichtig dosiert werden. Bei einer zu hohen Dosis kann es zu Vergiftungen kommen. Dies gilt für frischen Knoblauch (giftig ab ca. 5 g je kg Körpergewicht) wie auch für Knoblauchextrakt (giftig ab ca. 1,25 ml pro kg Körpergewicht).

Knochen
gegrillt oder gebraten: Zubereitete Knochen splittern sehr leicht und können somit zu Verletzungen im gesamten Verdauungstrakt (von der Mundhöhle bis zum Darm) führen – also besser die Finger davon lassen!

Milch und Speiseeis
Der Hund kann den Milchzucker, der in der Milch enthalten ist, nicht aufspalten und somit im Darm nur schlecht verdauen.

Obstkerne
Sollten immer entfernt werden, da in Obstkernen Blausäure enthalten ist.

Rosinen und Weintrauben
Es kann nach der Fütterung von Weintrauben und Rosinen zu Vergiftungserscheinungen kommen. Daher eignen sie sich nicht für Hunde. Es kann zu Nierenschäden kommen.

Schokolade
Hier ist der Giftstoff Theobromin enthalten. Je nach Kakaogehalt können 8 bis 60 g pro kg Körpergewicht giftig bzw. bereits tödlich sein.

Schweinefleisch
In rohem Schweinefleisch kann das „aujeszkysche Virus“ sein, das für den Menschen zwar ungefährlich, für den Hund jedoch immer tödlich ist! Auch wenn dieses Virus nur noch selten auftritt, sollte man von dem Verfüttern von rohem Schweinefleisch definitiv Abstand nehmen. Wer beim Hund auf Nummer sicher gehen will, verzichtet ebenfalls auf gekochtes Schweinefleisch, da auch hier der Virus schon nachgewiesen werden konnte.

Zwiebeln
Giftig ab 5 g pro kg Körpergewicht und je nach Konstitution des Tieres. Dies gilt generell für Zwiebeln, egal ob sie frisch, gekocht, gebraten oder getrocknet sind.