Welpenaufzucht

Unsere Welpen wachsen vom ersten Tag an in der Familie auf, denn sie werden im Haus geboren. Die tägliche Fürsorge der Hündin und der Welpen steht bei uns an vorderster Stelle. Die Welpen werden so natürlich auch an die üblichen Alltagsgeräusche gewöhnt.
Ab der vierten Woche dürfen die Welpen, je nach Wetterlage, in den Garten und den Hof. Dann machen sie auch Bekanntschaft mit den restlichen Rudelmitgliedern. Im Garten/Hof gibt es jede erdenkliche Möglichkeit auf Entdeckungstour zu gehen, um so den natürlichen
Bewegungsdrang befriedigen zu können. Abends geht es dann
wieder zurück ins Haus, wo sie die Nacht zusammen mit ihrer Mama verbringen.

Ab der vierten Woche dürfen die Welpen dann besucht werden!

Unsere Welpen sind bei Abgabe mindestens acht Wochen alt. Dann
sind sie mehrfach entwurmt, tierärztlich untersucht, geimpft und
haben einen Mikrochip sowie einen EU-Heimtierausweis.
Außerdem erhalten sie Papiere von unserem Verband.
Unsere Welpen werden gebarft und bekocht. Natürlich werden sie auch an Trockenfutter gewöhnt. So kennen sie bei Abgabe alles!

Am Besuchstag erhält jeder Welpenkäufer eine Mappe mit Futterplan und vielen nützlichen Informationen, die dann bei Kaffee und Kuchen ausführlich besprochen wird!

Auch nach der Abgabe des Welpen legen wir sehr viel Wert darauf,
mit den Käufern in Kontakt zu bleiben.

Natürlich freuen wir uns dann auf viele Berichte und Fotos von
den Bärchen. Das ist sehr wichtig für uns, um die Entwicklung
des Bärchens mitverfolgen zu können.

Unsere Bärchen sind Familienhunde, deshalb sollen sie auch         in der Familie leben!

Zwinger- Ketten- und Hofhaltung lehnen wir grundsätzlich ab!