Fly

*****

09.09.20

Heute habe ich das letzte Video von Fly gemacht, als er zum Heimchen fressen gekommen ist. Seither kommt er nicht mehr zum "Heimchen fressen". Jetzt frisst er mit seinen Kumpels Körner. Viermal am Tag streue ich den Spatzen (mittlerweile kommen auch 2 Wildtauben ) Wildfutter in die Pflanzsteine und natürlich steht jede Menge Trinkwasser für sie bereit! Ab und zu setzt er sich noch auf den Fliederbaum, wenn ich im Garten bin :-). Ich bin so froh, dass die Auswilderung geklappt hat!

*****

05.09.20

Fly kommt zwar immer noch jeden Tag und will seine Heimchen, aber er wird jeden Tag scheuer. Das ist auch gut so!


*****

31.08.20

Fly kommt immer noch jeden Tag und will seine Heimchen. Er sucht mich solange, bis er mich gefunden hat. Wenn ich nicht im Garten bin, schaut er im Hof nach. Hat er mich gefunden, piepst er laut und bettelt :-)



*****

24.08.20

Die erste Nacht im Freien, natürlich hab ich mir als "Mutter" Sorgen gemacht! Als es hell wurde und die Spatzen zum Fressen kamen, hoffte ich, dass Fly dabei ist. Ich richtete seine Heimchen her und ging hinaus, aber er kam nicht :-(. Hoffentlich ist er nicht tot, dachte ich. Wenig später ging ich wieder hinaus, wartete eine Weile.... und da kam er angeflogen setzte sich aufs Gartentor und ich fütterte ihn. Er hatte einen Mordshunger :-). Danach flog er wieder mit seinen Kumpels weg.


*****

23.08.20

Heute Morgen wollte ich Fly wie immer hinaus stellen. Dabei ist mir der Boden vom Käfig abgefallen, weil eine Lasche fehlt. Oh Schreck und Fly war weg! OK dachte ich, es war eh an der Zeit, den siehste nie wieder. Natürlich war ich traurig, aber ein Spatz ist nun einmal ein Wildtier und das gehört in die Natur! Als ich nachmittags in den Garten ging, um mit den Hunden zu spielen .... ich traute meinen Augen kaum ..., da saß Fly doch auf dem Feigenbaum und bettelte. Oh Schreck dachte ich, schnell die Hunde ins Wohnzimmer. Als ich dann auf die Terrasse kam, ist Fly doch tatsächlich durch die offene Glastür in den Wintergarten geflogen, saß auf dem Stuhl und bettelte und schrie. MAMA HUNGER! Ich nahm ihn, setzte ihn in seinen Käfig, der immer noch im Garten steht, ging in die Küche und bereitete ihm seine Heimchen vor. Er fraß sie gierig, danach flog er wieder von dannen. Abends ging ich wieder mit den Hunden in den Garten, war gerade am bürsten und was macht Fly? Er setzte sich auf meine Schulter. Das muss ich ihm noch abgewöhnen, kann auch mal schief gehen, denn die Hunde rennen ja den ganzen Tag frei herum.


Fressen und Wasser steht immer für die Vögel, aber es kommen auch Eidechsen, bereit!


Fly´s Käfig steht mit Futter im Garten!


Fly im Fliederbaum!


Fly pickt Körner!


Hier wartet er auf seine Heimchen!

*****

18.08.20

Fly ist nun schon vier Wochen in meiner Obhut. Er frisst nun selbstständig. Er liebt seine Heimchen, aber auch Banane frisst er gerne.







*****

15.08.20







*****

12.08.20


Xena findet Fly interessant :-)


Auch im liegen kann man fressen :-)





11.08.20

Fly ist nun schon drei Wochen bei uns. Mittlerweile muss ich ihn nur noch alle Stunde füttern. Gott sei Dank hat mein Mann Verständnis dafür :-). Morgens, stelle ich ihn in den Garten, damit er Kontakt zu den anderen Spatzen hat. Er genießt jetzt auch schon Sandbäder :-). Sobald es zu warm wird, darf er ins Bad, da kann er dann fliegen üben! Fly wiegt nun 25 g :-)


Sandbad




Rispen werden versucht

*****

09.08.20/10.08.20

Nun darf Fly tagsüber im Bad frei fliegen. Alle Stunde bekommt er von mir mit der Pinzette noch Heimchen. Er kommt sofort zu mir geflogen, sobald ich das Bad betrete. Das dauert jetzt noch mindestens zehn Tage (Bettelflug), bis er dann selbstständig frisst. Nun wird auch Körnerfutter, Sämereien usw. angeboten, aber noch frisst er nicht viel davon, aber er versucht es zumindest :-)


"Bettelflug"
























1000 Heimchen


Eine kleine Auswahl, was man so braucht um Vogelkinder großzuziehen

*****

07.08.20




Heute hat Fly entgültig sein Nest verlassen, auch nachts sitzt er jetzt auf einem Ast.

*****

06.08.20



*****

05.08.20


Heute hat Fly zum ersten Mal sein Nest verlassen,
aber er sucht es immer noch auf. Auch nachts schläft er noch darin.




*****

04.08.20


Fly hat überall Federn :-)


*****

03.08.20


*****

31.07.20



*****

30.07.20

*****

29.07.20



*****

27.07.20


Langsam wachsen die Schwungfedern

*****

25.07.20



*****

23.07.20



*****

21.07.20

Bei uns am Hausdach brüten jedes Jahr sehr viele Spatzen. Da dieser Sommer ziemlich heiß ist, springen viele junge Spatzen aus dem Nest. Einer davon war FLY. Sein Geschwisterchen war leider tot. Er war höchstens ein bis zwei Tage alt, als ich ihn gefunden habe. Aber er hat gleich sein Schnäbelchen aufgerissen, ein gutes Zeichen. Es folgte eine anstrengende Zeit für mich. Alle halbe Stunde füttern ..... Einen Nestling aufzuziehen, ist nicht einfach. Viele bekommt man auch nicht durch. Leider gibt es auch kaum noch Insekten (Fliegen), eigentlich das Beste für einen kleinen Spatz. Nestlinge werden von den Eltern ausschließlich mit Insekten gefüttert. Wir klatschten stundenlang Fliegen, aber die reichten leider nicht. So besorgte mein Mann mehrmals in der Woche Heimchen.


3 g leicht